Charity Jazz Night 07.06.2014 - Jacques Stotzem / Maria Fernandez Alvarez und Band

Am 07.06.2014 veranstaltete das NZC anlässlich des Welthirntumortages 2014 ein Charity Konzert zugunsten der Deutschen Hirntumorhilfe. Es traten dabei international renommierte Musiker auf, die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten werden vollständig der Deutschen Hirntumorhilfe gespendet. Unser ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle nochmals den Musikern, die sich hier in den Dienst der guten Sache gestellt haben. Weitere Informationen über die Künstler erhalten Sie unten.

Das Wolfgang Borchert Theater bot einen wunderbaren Rahmen für die Künstler und ein begeistertes Publikum. An dieser Stelle sei auch noch einmal allen Mitarbeitern des Theaters für ihre stets liebenswerte Hilfe gedankt! Lesen Sie unten auch, was die Presse über das Konzert geschrieben hat.

 

Jacques Stotzem ( Solo Gitarre )

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 13 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten. Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien. Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma "Martin Guitar" ein "OMC Jacques Stotzem Custom Signature" Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques. Seine CD "Catch the Spirit" mit höchst bemerkenswerten Arrangements von Rockklassikern schaffte 2009 den Sprung in die belgischen Charts und blieb 43 Wochen lang klassiert ; ein Ereignis in der Akustikgitarrenszene ! Stotzem hat über die Jahre einen unverkennbar eigenen Sound auf der akustischen Gitarre entwickelt und überzeugt sowohl in den für ihn typischen, stimmungsvollen Balladen als auch in durchaus heftig rockenden Adaptionen von Hendrix- oder Gallagher-Stücken. Sein Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen und Auszügen aus seiner neuen CD "Catch the Spirit II" mit Arrangements von Rockklassikern der Rolling Stones, Led Zeppelin, Nirvana, Neil Young und Jimi Hendrix.

http://stotzem.com/

Maria Fernandez Alvarez ( Vocals ), Peter Kräubig ( Klavier ), Oskar Otto ( Bass ), Benedikt Bönninger ( Schlagzeug )

Maria Fernadez Alvarez

Ausbildung: Bachelor of Music - Jazz Vocals, Master of Music - Vocals. Aktuell Studium zum "Certified Master Teacher in EVT"Zertifizierung geplant August 2014

Ehrungen und Preise: Nominierung für den "Music Matters Award 2010", Rotterdam. 1. Preis “Prix du Port”, Rotterdam.  “Award in recognition of outstanding musicianship”
Berklee in Umbria, Italien, (Berklee College of Music Summer Jazz Clinics). 1. Preis "The Artez Holland Casino Jazz Competition", Niederlande, mit Norman Peplow (Piano).

Preis als excellentes musikalisches Talent, mit Norman Peplow (Piano).

www.mariafernandezalvarez.com

Peter Kräubig

 

Pianist und Komponist, studierte Musik in Köln, Dortmund und am Berklee College in Boston und spielte in verschiedensten Besetzungen als Live -, Session -, Studio - und Theatermusiker. Er unterrichtet an der Musikschule und Musikhochschule Münster sowie an der Landesmusikakademie MRW. Außerdem ist er als Arrangeur und Chorleiter tätig. In den letzten Jahren arbeitete er vorrangig mit Sängerinnen zusammen, darunter Stephanie K., Nikola Materne, Kitty Hoff und Maria de Fatima.

Oskar Otto

 

Musikstudium in Münster. Seit 1984 Leiter der Musikschule in Münster Wolbeck. Seit 1992 Lehrbeauftragter am Institut für Musikpädagogik an der WWU Münster. Daneben umfangreiche Tätigkeit als Musiker. Zusammenarbeit mit Clarke Terry, Benny Bailey, Jiggs Wigham, Herb Geller, Silvia Droste, Fay Victor, Ingram Washington und vielen anderen. Seit 1995 Mitglied im Jazz Lounge Trio.

Ben Bönninger

Der Jazzschlagzeuger arbeitet seit der Veröffentlichung der CD "RAUM - Musik für Soloschlagzeug" an einer eigenen Klangsprache, die dem Thythmusinstrument abseits der bekannten Spielarten einer exotisch - ekstatischen Trommelästhetik neue, nuancenreiche musikalische Räume eröffnet. Neben der Arbeit in verschiedenen Jazzformationen wie dem Jazz Lounge Trio und als Begleiter der Vokalisten Fay Victor ( New York ), Leah Kline ( Los Angeles ) oder Ingram Washington ( Detroit ) war er als Komponist und Musiker an Performance - und Tanzproduktionen beteiligt. Seit 2006 betreute er als Gastgeber verschiedene eigene Konzertreihen, mit zum Teil internationalen Musikern.